Freiwillige Feuerwehr Groß Godems

FFw aktuell

Jahresversammlung

Rekord bei Einsatzzahlen

Wehrführer Sebastian Möller hatte am 2. Februar 2019 zur Jahresversammlung eine sehr eindrucksvolle Bilanz vorzulegen. „Wir wurden im vergangenen Jahr zu 31 Einsätzen gerufen, das ist die höchste Zahl an Einsätzen in der Geschichte unserer Wehr“, berichtet Möller. Neben den vielen Feldbränden in der heißen Sommerzeit, waren die Groß Godemser auch bei den Großbränden im Einsatz, so auf der Husky-Farm in Ziegendorf. „Aber wir waren auch in Groß Laasch dabei. Dort lag Munition im Boden und wir arbeiteten in absoluter Lebensgefahr. Da sind wir froh, dass niemanden etwas zugestoßen ist“, so der Wehrführer auch noch nach Monaten erleichtert.

Dass die ehrenamtliche Arbeit der Kameradinnen und Kameraden nicht immer leicht ist, das spürten sie erneut bei den 18 Hilfeleistungseinsätzen. „In zwei Fällen starben die Unfallopfer vor Ort und das ist immer eine psychische Belastung und da hilft im Anschluss die Einsatznachbesprechung und wenn es sein muss, holen wir professionelle Hilfe“, sagt der Wehrführer. Das ist kein Zeichen der Schwäche, sondern eine notwendige Maßnahme, um das Erlebte zu verarbeiten.

Um all diese Aufgaben erfüllen zu können, bedarf es neben einer ständigen Aus-und Weiterbildung (die noch besser besucht werden könnte), auch einer guten Ausstattung. „Alle Kameraden erhielten neue Helme und zum Teil auch neue Stiefel sowie die Atemschutzträger bekamen komplette neue Schutzausrüstung. „Das ist ein großer Fortschritt für die Sicherheit unserer Kameraden“, berichtet der Wehrführer und richtet seinen Dank speziell an die Gemeindevertretung. Denn trotz klammer Finanzkasse wurde das Geld bereitgestellt. Aber die Kameraden packen selbst auch an, so haben sie ihr Carport fertigstellen und das in kompletter Eigenleistung unter Einbeziehung von Spenden.

Auch die Jugendfeuerwehr war sehr aktiv. Bei Amtswehrtreffen 2018 erzielten sie den ersten Platz. Auch die Durchführung des 24-Stunden-Tages war ein voller Erfolg, wie der Jugendwart Dirk Rohde berichtet. Dabei mussten die Nachwuchskameraden sogar zwei Tiere (keine echten) retten, wobei eines aus dem Löschteich geholt werden musste. Ein durchaus kein leichter Übungseinsatz, der aber gut von den Mädchen und Jungen gemeistert wurde. Fast 2000 Stunden an Ausbildung wurden von den 15 Mädchen und 15 Jungen geleistet „und alles unfallfrei“, so der Jugendwart.

Eine Feuerwehr ist im Ort aber nicht nur für das Retten, Löschen, Bergen und Schützen da – sie ist auch gesellschaftlicher Partner der Kommune. So beim Osterfeuer, beim Fackelumzug, beim kürzlichen Weihnachtsbaumfeuer oder beim Erntefest. Höhepunkt war im vergangenen Jahr auf Grund der Kälte im Februar eine Eisbahn, die die Kameraden fertigstellten. So hatten Kinder wie Erwachsene ihre Freude und die damit verbundene Party mit Grill, Glühwein und Musik ist noch in guter Erinnerung; sogar ein Bus zum Aufwärmen stand bereit.

Auch in diesem Jahr haben sich die Groß Godemser einiges vorgenommen, so soll im Gerätehaus die Elektrik erneuert werden. Die Außenbeleuchtung ist bereits auf LED umgestellt worden. Höhepunkt in diesem Jahr wird das Amtswehrtreffen des Amtes Parchimer Umland sein, welches am 8. Juni in Groß Godems stattfinden wird. Anlässlich der Jahresversammlung wurde Sebastian Radtke zum Hauptlöschmeister befördert und René Weis zum Kassenwart gewählt.

Michael-Günther Bölsche

Zahlen & Fakten

Der Feuerwehr Groß Godems gehören 66 Mitglieder an. 19 von ihnen sind in der aktiven Einsatzabteilung, davon sind fünf Frauen. In der Ehrenabteilung sind derzeit sieben Kameraden. 31 Mädchen und Jungen sind in der Jugendfeuerwehr (ab 10 Jahre) und bei den Löschtigern (6 -10 Jahre) aktiv. Die Kameraden erfreuen sich auch an der Unterstützung von neun Förderern.

nach oben

----------------------------------------------------------------------------------

Jugendfeuerwehr im 24-Stunden-Dienst

Die Jugendfeuerwehr hat vom 28. bis zum 29. September einen 24-Stunden-Dienst abgeleistet. Dabei gab es neben verschiedenen theoretischen Dingen auch einige Einsätze zu absolvieren. Unter anderem gab es auch einen Einsatz Tierrettung. Ein Kalb war vor Aufregung in einem Gebüsch gefangen und ein Schwein landete im Löschteich. Beide Tiere galt es nun zu retten, was den Jugendlichen schließlich auch gelang.

Außerdem war ein Szenario eines Verkehrsunfalls in das Procedere eingearbeitet und es gab den Besuch des Gerätehauses der Parchimer Wehr, inklusive der Drehleiter.

nach oben

----------------------------------------------------------------------------------

Hochzeit von Stephanie Lappe und Matthias Mietz am 21.09.2018

Heute haben Stephanie Lappe und Matthias Mietz den Bund fürs Leben geschlossen. Beide sind in unserer Freiwilligen Feuerwehr aktiv, sogar ihr achtjähriger Sohn ist bereits in der Jugendfeuerwehr.

Klar, dass sich die Kameraden dieses Ereignis nicht entgehen ließen und zur Trauung nach Parchim kamen. Gemeinsam mit Kameraden der FFw Parchim wurde das Paar nach der Trauung per Drehleiter aus dem Rathaus geholt und mussten dann noch per Kübelspritze Dosen schießen.

Unseren herzlichen Glückwunsch!

nach oben

----------------------------------------------------------------------------------

Unsere Jugendwehr ist die beste im Amt

Am 02. Juni 2018 wurde in Domsühl der Wettstreit der Jugendfeuerwehren des Amtes Parchimer Umland ausgetragen. Es waren spannende und sportlich faire Wettkämpfe nach dem Bundeswettbewerb Teil B. Am Ende gab es erfreuliche Nachrichten für unsere Nachwuchskameraden: Sie wurden Amtssieger und werden unsere Feuerwehr beim Kreiswettbewerb vertreten.
Auch unsere Jüngste unterzehn Jahren waren mit von der Partie und haben einen eigenen Wettkampf durchgeführt. Dort belegten unsere Jüngsten der II. Mannschaft den zweiten Platz!

Julia hat den Staffelstab von Paula (l.) übernommen und startet zum nächsten Hindernis

Hier die Kleinen der JFw Groß Godems,
die in der Kategorie U 10 antreten.

nach oben

----------------------------------------------------------------------------------

Impressum | Hinweis | Datenschutzerklärung

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.